Leider erlaubt der aktuelle Lockdown auch im Februar 21 kein Theater.

Heute lesen Sie:

Programmplanung 2021 / 22, wie geht es weiter mit den geplanten Stücken, Rückerstattung für bereits gezahlte Abos oder Eintrittskarten.

 

Keine geliebte Hexe

Die  „Geliebte Hexe“ hatten wir als Nachholstück vorgesehen, hier möchten wir Ihnen Ersatz anbieten. Am Montag, 10.Mai 2021 zeigen wir „Pater Brown und der Tod des Schneewittchens“ vom Tourneetheater Fürth, das in diesem Jahr sein 30jähriges Jubiläum feiern.  Sie erleben auf der Bühne: Peter Fricke, Alexander Milz, Gerda Steiner, Manuela Danz, Rebecca Lara Müller, Thomas Rohmer  u.a. und Harald Krassnitzers Stimme als „Gott“. Freuen Sie sich auf diesen humoristischen Thriller. mehr Informationen

Ob unsere März Veranstaltungen stattfinden können, wissen wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht.

 

Programmplanung 2021 / 2022

Das Stück „bei Anruf Mord“ wird unsere Saison 21/22 eröffnen. Ein toller Krimi u.a. mit Michel Guillaume.

Das neue Programm 2021 / 2022  ist zu 90% fertiggestellt. Sie erleben interessante Stücke mit tollen SchauspielerInnen. Auch unser Neujahrskonzert ist im Januar 2022 wieder dabei.

Bleiben Sie uns treu, kommen Sie wieder ins Theater, machen Sie Werbung für uns, damit Theater in Maintal auch weiterhin möglich ist.

 

Erstattungen der Eintrittsgelder und Abobeiträge

Selbstverständlich erhalten Sie für alle ausgefallenen Stücke ihr Geld zurück. Bitte haben Sie dazu noch etwas Geduld. Wir werden unseren Abonennten zum Ende der Saison (Ende April)  wieder ein Erstattungsformular zusenden.

Kunden, die Karten über Frankfurt Ticket bezogen haben, wenden Sie bitte dort hin.

 

Theater unter Corona-Bedingungen

Die Bundesregierung hat ein Hilfsprogramm auf den Weg gebracht, das Tourneetheater in der schweren Zeit unterstützt. Nach vielen und langen Gesprächen waren alle Formalitäten erfüllt und der Antrag der Volksbühne Maintal wurde akzeptiert. Wir freuen uns sehr, die geplanten Vorstellungen des ersten Halbjahres 2021 durchführen zu können. Nach den Corona-Regeln ist zwar alles ein bisschen anders als sonst, aber wir wollen alles tun, die Kultur in unserer Stadt lebendig zu erhalten.

Alle amtlichen Abstands- und Hygienevorschriften zum Zeitpunkt der Aufführung werden wir selbstverständlich beachten. Wir erwarten, dass höchstens 130 ZuschauerInnen eine Vorstellung besuchen dürfen. Daher sind die ausgegebenen Abo - Karten nicht mehr gültig. Wir planen zwei Vorstellungen pro Abend: zuerst belegen wir die 20h Vorstellungen. Ist die Nachfrage größer, bieten wir um 17h Zusatzvorstellungen an. Die Einteilung nimmt die Volksbühne vor.

Hier finden Sie Informationen zu unserer Planung von Vorstellungen zu Corona Bedingungen.

Wenn Sie uns etwas mitteilen möchten, können Sie es hier tun.