Aufführungsdatum: Sa 17.08.2019 15 Uhr

Familientheater

nach Carlo Collodi

inszeniert vom Jungen Theater Buchen unter der Leitung von Chris Goy, Regie Claudia Selzer

Mit Musik vom Trio Zeitsprung.

Geppetto, der Schreiner, findet ein Stück Holz und beginnt sich einen Sohn zu schnitzen. So groß ist seine Sehnsucht, dass die gute „Fee mit dunkelblauen Haaren“ Erbarmen mit ihm hat.

Durch ihren Zauberspruch wird die Puppe lebendig. Seit diesem Tag versucht Pinocchio ein richtiger Junge zu werden. Eigentlich nicht schwer – wäre da nicht der böse Puppenspieler Alberto Diabolo Maximus. Der hegt einen alten Groll gegen Geppetto und versucht alles, um Pinocchio zu verwandeln. Er setzt Fuchs und Kater auf den Holzkopf an – und Pinocchio erfährt schnell, wozu falsche Freunde taugen.

Die Geschichte vom kleinen hölzernen Pinocchio verzauberte bereits viele Menschen. Sie wurde in unzähligen Textfassungen, Musicals, Puppenspielen und Verfilmungen erzählt. Das Junge Theater bringt nun eine ganz eigene Fassung aus der Feder von Christoph Goy auf die Bühne und verspricht beste Unterhaltung für Groß und Klein.

Das "Junge Theater Buchen" hat bereits im Juni sein junges und älteres Publikum begeistert. Im Pfarrgarten Mittelbuchen waren vier Vorstellungen ausverkauft. Das Ensemble brachte in farbenfrohen Kostümen die Geschichte von Collodi mit großer Spielfreude auf die Bühne - besser gesagt auf den Rasen. Viele Ideen von Theatermacher Chris Goy und Regiesseurin Claudia Selzer würzen die bekannte Geschichte der Verwandlung kleinen Holzpuppe zum richtigen Jungen.

 

So schön waren die OPEN-AIR Vorstellungen im Pfarrgarten Mittelbuchen in Juni.

pinocchio open air 600